VW T2a Campingwagen Westfalia SO 62

"Rantanplan"

...roadtrippin´ since 1968



1996

"Rantanplan" habe ich im Winter 1996 bei einem Autohändler in Regensburg entdeckt. Sofort habe ich mich in den 68er Westfalia verliebt. Zum Glück hatte ich damals das Geld um den Westie zu kaufen. Außer der "interessanten" Farbe war der Bulli noch ziemlich original. Gut, eine neue Eberspächer Standheizung war verbaut, was aber nicht wirklich schlimm ist... "Rantanplan" war - bis auf einen kleinen Aussetzer von ca. 2 Jahren bei einem Freund - seit ´96 immer auf der Straße und hatte eigentlich keine größeren Reparaturen.


Im Frühjahr/Sommer 2003

2003 bekam "Rantanplan" dann eine kleine "Behandlung". Er wurde zerlegt, teilweise sandgestrahlt (danke Erich!), geschliffen, grundiert, etc. Und nach einiger Zeit kam dann der große Moment - der "Bauer Karre" lackierte den türkisen Bus wieder in seiner Originalfarbe VW L620 "Savannenbeige". Sicher keine Profilackierung, aber für nen Kasten Bier und ner Currywurscht ok. Anschließend wurde noch einiges im Innenraum erneuert, neue Dichtungen kamen an die Fenster und Türen, und der Westie bekam einen nagelneuen Aufstelldachstoff und neue Vorhänge im Originaldesign.


11.11.2003

Und dann war es soweit. Der Campingwagen SO62 war fertig! Bis auf ein paar Kleinigkeiten...


Ab dem 13.11.2003

Tja, und dann gings in den Winterschlaf. Kurz danach fiel der erste Schnee und die Straßen waren richtig schön versalzt. Glück gehabt...


März 2004

Der Frühling kommt, und die Temperaturen erlauben ein paar Bastelarbeiten. "Rantanplan" erhielt ein Gepäckschutzgitter und eine Nebelschlußleuchte (eigentlich ein Rückfahrscheinwerfer vom Käfer mit nem roten Bremslichtglas von nem 53er Barndoor-Bulli)....


April 2004

Schön langsam wird´s Zeit "Rantanplan" anzumelden. Allerdings ist vorher der TÜV dran. Erstmal raus aus dem Winterlager, den Westfalia etwas putzen, und auf nach Painten in die Werkstatt. Unterwegs gab´s ein Treffen mit dem 71er Westfalia SO 72/3 vor der Scheune von Thomas, und vor der Werkstatt stand dann auch noch sein 71er Westfalia.

Leider wurde es auf den ersten Anhieb nix mit dem TÜV. Der Prüfer störte sich an nicht eingetragenen Reifen (da hatte er sich leider verlesen), an einem fehlenden Gas-TÜV (kurzerhand wurde der Gaskocher ausgebaut), an einer nicht eingetragenen Standheizung (wofür allerdings eine Freigabe mit Prüfnummer da ist), und einem verschlissenen Radlager (der einzige "wirkliche" Mangel, der gleich behoben wurde). Also hätte der Bus die Prüfung mit "geringen Mängeln" bestanden...


04.05.2004

Nach o.g. Quälereien mit dem Herrn vom TÜV hat "Rantanplan" nun auch diese Hürde genommen. Auf geht´s zu Zulassung...


15.05.2004

So, "Rantanplan" ist zugelassen, und kann auf die Straße gelassen werden. Endlich !!!


-zurück-