Westfalia Anhänger

"Die Kugel"

...transportin´ since 1958



Dezember 2001

Im Dezember 2001 tauchte der Westfalia Anhänger bei ebay auf. Da es zu dieser Zeit im Auktionshaus noch möglich war, gute Schnäppchen zu machen, sicherte ich mir diesen "formschönen" Anhänger. Soviel ich mich noch erinnern kann, war der Benzinpreis (der Anhänger stand in Ludwigshaven) teuerer als das Anhängerchen. Leider hatte der Vorbesitzer mal angefangen, das gute Stück zu "restaurieren". Man konnte damals schon erkennen, dass hier ein wahrer "Profi" am Werk war. Am Morgen des Abholtages überraschte mich der gute alte Petrus mal wieder mit tollem Winterwetter...


Januar 2002

Da es in der Halle zum arbeiten zu kalt war, wurde der Anhänger nur etwas gesäubert und unter die Lupe genommen. Der Vorbesitzer hatte echt "gute" Arbeit geliefert. Rost entfernen mit der Flex (Scheibe !), großzügig gespachtelt, etc.

Aus Zeit-, Platz-, und sonstigen Gründen passierte leider bis zum Sommer 2004 garnichts mehr...


Oktober 2004

Im Oktober wurde der Anhänger komplett gestrahlt. Nach dem Strahlen hatte "die Kugel" nen Haufen Löcher, (ehemals zugespachtelte) Dellen, und auch zahlreiche -teilweise aufgenietete- Bleche kamen zum Vorschein... Jetzt wurde die ganze Sache erst mal grundiert...


Februar und März 2006

Der Anhänger sollte ja eigentlich im Frühjahr 2005 weiter "bearbeitet" werden. Leider hab ich mir Ende Januar 2005 das Handgelenk gebrochen, und das Projekt wurde auf Eis gelegt - bis Januar 2006.

Ein anstehender Umzug, und das "Kribbeln" in den Finger, daß sicher jeder Oldtimerschrauber im Winter kennt, wenn es zu kalt zum Basteln ist, hat mich veranlasst, am Westfalia weiterzumachen. Nach dem Grundieren im Oktober 2004 stand er zwar trocken, aber im Freien. Die Folge - Flugrost. Also wurde nochmal geschliffen und grundiert...

Daraufhin folgten Tage mit Spachteln, Schleifen, Husten, Spachteln, Schleifen, Fluchen, etc. bis spät in die Nacht.

Eigentlich halte ich ja garnix vom Spachteln, aber hier war nichts anderes möglich. Die letzten 46 Jahre haben dem Anhänger ordentlich zugesetzt. Und natürlich auch die Vorbesitzer... Mittlerweile ist die "Kugel" wieder halbwegs rund, in Cremeweis und VW L620 Savannenbeige gerollt (war ja auch schon wurscht), und die Beleuchtung wurde montiert...


April 2006

Ende April wurde der Anhänger zum ersten Mal als Transportmittel benutzt. Und zwar für meinen Umzug von Laufenthal/Regensburg nach Marktbreit/Würzburg.


Juni 2006

Kleine Restarbeiten wurden durchgeführt und der Anhänger wurde zugelassen. Jetzt fehlen nur noch die Reifen...


-zurück-